Demos anhören!
...es ist ein MIDI-File-Hersteller am Markt, der wirbt mit dem Slogan "wir programmieren als Alleinunterhalter für Alleinunterhalter"!?
Man hat mir dort am Telefon erklärt, man erstelle die MIDI-Files mit einem Keyboard als Backin-Sequenz und nutze die da "eh´ schon von Profis programmierten Styles" dafür...

Unter "Programmieren" verstehe ich etwas anderes! Ich meine, man kann einen Song doch nur authentisch als Konserve spielen lassen, wenn er genau "so" programmiert wird, wie ihn die Musiker im Original auch gespielt haben. Das kann doch ein Begleitautomaten gar nicht leisten, der sich zudem alle Paar Takte wiederholt!? Selbst wenn einige moderne Keyboards auch echte gesamplete Sounds verwenden. Dann klingen diese ewigen Wiederholungen halt in einem besseren Sound, aber sonst ändert sich nichts. Ich erreiche mit meinen an das jeweilige Soundmodul direkt angepassten MIDI-Playbacks ein Fast-Live-Feeling. Halt eben so, als wenn ein paar gute Musiker zusammen spielen. Mit meinem Aufwand erreiche ich es, hervorragend spielende sowie hervorragend klingende MIDI-Files zu erstellen. Bei mir mußt Du also nur noch das MIDI-File auf eine SD-Karte kopieren und abspielen, mehr nicht! Alle meine Files klingen gleich laut, im Klangbild einander angepasst und auf Wunsch sogar in der gewünschten Tonart.